ZIEGFELD ENTERPRISE PR und Event Hamburg, Public Relations, Konzeption
MUSEUM DER ARBEIT
Kunden und Referenzen
Public Relations
Balance
Referenzen
Zurück <
www.ballinstadt.de
Datenschutzerklärung
Kunde:
Das Museum der Arbeit hat es sich zum Ziel gemacht, Zeugnisse einer verschwindenden Industriekultur zu bewahren und publikumsgerecht aufzubereiten. In seinen Ausstellungen geht es der Frage nach, welche Auswirkungen der Prozess der Industrialisierung auf Menschen, Gesellschaft und Natur hat. Ausgangs- und Mittelpunkt der Betrachtung sind dabei stets die Menschen. Das Projektmanagement für die „BallinStadt Auswandererwelt Hamburg“ auf der Elbinsel Veddel lag ebenfalls in den Händen des Hamburger Museums der Arbeit.

Projekt:
Gemeinsam mit der Kulturbehörde Hamburg und der LeisureWorkGroup GmbH lud das Museum der Arbeit zur feierlichen Eröffnungsveranstaltung des Museums „BallinStadt Auswandererwelt Hamburg“ auf die Elbinsel Veddel in Hamburg ein.
Dieses Museum ist den etwa 5 Millionen europäische Emigranten gewidmet, die vor Verfolgung, Armut und Hunger flohen und deshalb zur Jahrhundertwende über den Hamburger Hafen ihre Heimat verließen. In der Umsetzungsphase wurden auf dem Boden der historischen Auswandererstadt, die von der Reederei HAPAG unter ihrem Generaldirektor Albert Ballin zwischen 1898 und 1901 errichtet und 1906/07 erweitert wurde, drei Gebäude nach Original-Vorlagen wieder aufgebaut.
Die Eröffnungsveranstaltung der „BallinStadt Auswandererwelt Hamburg“ am 4. Juli 2007 fand in einem Festzelt auf dem Parkgelände der BallinStadt statt. Es waren über 650 hochkarätige Gäste aus Politik, Wirtschaft und Kultur der Einladung zum Festakt gefolgt. Zu den Festrednern gehörten neben dem 1. Bürgermeister der Stadt Hamburg, Ole von Beust, der US-General-Konsul, die Hauptsponsoren repräsentiert durch Michael Behrendt, Hapag Lloyd, sowie Dr. Werner Marnette, Norddeutsche Affinierie, sowie der bekannte Historiker Prof. Arnulf Baring. Das Programm wurde umrahmt durch Auftritte des Philharmonischen Staatsorchesters Hamburg unter der Leitung von Simone Young, Auswandererlieder gespielt auf einem historischen Akkordeon und einem Kinderchor einer Veddeler Schule. Ein besonderer Höhepunkt bot ein moderiertes Gespräch, an dem Nachfahren von Auswanderern der BallinStadt sowie Vertreter von Ellis Island New York und ancestry.de (Ahnenforschung, Familienforschung) teilnahmen. Durch das Programm führte der bekannte TV-Journalist Tom Buhrow gemeinsam mit seiner Frau Sabine Stamer.


Mehr >